Saar­län­der gra­tu­lier­ten BDAT mit Kri­mi­gro­tes­ke

„Will­kom­men in Alt­sau­bach“ lau­te­te der Titel der Kri­mi­gro­tes­ke des saar­län­di­schen Ver­band­s­en­sem­bles und will­kom­men fühl­ten sich auch die mehr als 100 Gäste am 7. Sep­tem­ber in der Saar­län­di­schen Lan­des­ver­tre­tung. Ste­phan Schweit­zer, Dienst­stel­len­lei­ter der saar­län­di­schen Ver­tre­tung, freu­te sich, dass sich der Ver­band Saar­län­di­scher Ama­teur­thea­ter (VSAT) erst­mals an die­sem Ort prä­sen­tiert und über­mit­tel­te die Grüße von Staats­se­kre­tär Jürgen Lenn­artz, Chef der Staats­kanz­lei und Bevoll­mäch­tig­ter des Saar­lan­des beim Bund.

Das Saar­land ist das klein­s­te der Flä­chen­län­der und hin­sicht­li­ch der Ein­woh­ner­zahl das zweit­klein­s­te Land. Dem­ge­gen­über stell­te der Prä­si­dent des VSAT Hubert Haupts die Stär­ke sei­nes Lan­des­ver­ban­des her­aus. Mit aktu­ell mehr als 70 Mit­glieds­büh­nen und rund 5.500 ehren­amt­li­ch Akti­ven gebe es eine brei­te Thea­ter­sze­ne, dabei liege ein beson­de­res Augen­merk auf der Kinder- und Jugend­thea­ter­ar­beit.
BDAT-Vizepräsidentin San­dra Wirth bedank­te sich in ihrem Gruß­wort beim saar­län­di­schen Mit­glieds­ver­band für die­ses beson­de­re Theater-Geschenk anläss­li­ch des 125-jährigen Bestehens des BDAT. Sie stell­te die her­vor­ra­gen­de Zusam­men­ar­beit bei ver­schie­de­nen Pro­jek­ten her­aus, so sei der Ver­band bei der Durch­füh­rung des ers­ten Mundart- und Volks­thea­ter­fes­ti­vals „Wur­zel­werk 2015“ Mit­in­itia­tor und Gast­ge­ber gewe­sen. Auch beim dies­jäh­ri­gen „Wur­zel­werk 2017“ in Schles­wig habe sich der Ver­band mit einem ein­drucks­vol­len Pro­jekt prä­sen­tiert: das mul­ti­na­tio­na­le Thea­ter­kol­lek­tiv „Mor­gen wird schö­ner“, mit jun­gen syri­schen Geflüch­te­ten, beschäf­tig­te sich mit Fra­gen zum Fremd­sein, Ankom­men und gesell­schaft­li­chem Zusam­men­halt. Es seien sol­che Initia­ti­ven, die dazu bei­trü­gen, kul­tu­rel­le Iden­ti­tä­ten zu hin­ter­fra­gen. Dar­über hin­aus wür­dig­te San­dra Wirth das inter­na­tio­na­le Enga­ge­ment des Ver­ban­des. Bei­spiel­haft nann­te sie die dies­jäh­ri­ge deutsch-französische Jugend­thea­ter­be­geg­nung Inter­Cul­tour, die in Ott­wei­ler und in Bussang/Frankreich erfolg­reich durch­ge­führt wurde. Ver­an­stal­ter war der BDAT mit dem Fran­zö­si­schen Part­ner­ver­band FNCTA, Aus­rich­ter vor Ort – mit gro­ßem ehren­amt­li­chen Enga­ge­ment – war der Ver­band Saar­län­di­scher Ama­teur­thea­ter.

Im Anschluss prä­sen­tier­te das saar­län­di­sche Ver­band­s­en­sem­ble unter der künst­le­ri­schen Lei­tung von Wolf­gang Har­ga­ter mit gro­ßer Spiel­freu­de und viel Humor die Kri­mi­gro­tes­ke „Will­kom­men in Alt­sau­bach“. Ein fik­ti­ves saar­län­di­sches Dorf mit einem straf­ver­setz­ten Ber­li­ner Dorf­po­li­zis­ten, unter­stützt von einer frech-fröhlichen Polizei-Mitarbeiterin (in Original-Uniform) und vier hei­te­re Wit­wen, deren Män­ner auf eigen­tüm­li­che Weise das Zeit­li­che seg­ne­ten, sind die Zuta­ten die­ses Stücks, das in der Saar­län­di­schen Ver­tre­tung viel Applaus ern­te­te. (kk)

Quelle: http://bdat.info

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BDAT Infos, Infos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.